Evangelische Kirchengemeinde Zainingen

Predigt Jeremia 31,31-34 für Sonntag Exaudi - Höre mein Gebet!

Liturgie Hausgottesdienst für Sonntag Exaudi - Höre mein Gebet! am 24. Mai 2020

Nach fast zwei Monaten Pause durften wir an Himmelfahrt wieder Gottesdienst feiern! Bei bestem Wetter begrüßten wir ca. 80 Gäste im Pfarrgarten zu einem etwas anderen Gottesdienst: 45 statt 60 Minuten, Psalmgebet ohne Sprecherwechsel, Bläser und CD-Player statt Organist und Stühle in 2 Meter Abstand statt Bänke. Doch die frohe Botschaft bleibt auch in Coronazeiten dieselbe - mit Pfarrer Mangel lauschten wir dem hohepristerlichen Gebet Jesu aus Johannes 17:

"20 Ich bitte aber nicht allein für sie, sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, 21 dass sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, auf dass die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. 22 Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, auf dass sie eins seien, wie wir eins sind, 23 ich in ihnen und du in mir, auf dass sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst"

Der Kirchengemeinderat legt Hand an seine Kirche und den Turm: Alles muss raus! Naja, nicht alles - aber vieles: Eimerweise Staub und Dreck, Bodenbretter die die Sicht auf das Gebälk versperren und Krempel den niemand mehr braucht, aber auch niemand wegwerfen mochte. Während der Staub direkt in die Tonne wandert und viele entfernte Bodenbretter nicht mehr wieder eingesetzt werden können, fanden wir in unserem Krempel auch die ein oder andere Kostbarkeit. Damit diese Dinge in Zukunft nicht nur vor sich hinstauben, sondern uns und andere eine Freude bereiten, haben wir uns in die tiefsten Untiefen des Internets vorgewagt: Ebay Kleinanzeigen! Das berüchtigte "was letzte Preis?" ist uns dabei noch nicht begegnet, aber wir konnten eine moldawische Kirchengemeinde mit 70 Klappstühlen glücklich machen und haben auch schon den ein oder anderen zusätzlichen Euro für die Kirchenrenovierung eingenommen.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.06.20 | „Kein Hass gegenüber Fremden“

    Zum Tag der weltweiten Kirche setzt der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July an Pfingstmontag ein Zeichen gegen Rassismus, Ausbeutung und Unterdrückung. „Gott selbst kam in Jesus Christus als Fremder in diese Welt“, macht July in seiner Predigt beim Gottesdienst in der Stiftskirche deutlich.

    mehr

  • 31.05.20 | „Gott tröstet immer (noch)“

    In seiner Andacht zu Pfingsten teilt Pfarrer Thorsten Eißler seine Gedanken zu Umbrüchen, zu den Jüngern Jesu beim ersten Pfingstfest und zu Corona. Geblieben ist, so macht er deutlich, der göttlichem Beistand, der Trost in schwierigen, traurigen und verunsichernden Zeiten gibt.

    mehr

  • 29.05.20 | Pfingstgottesdienst auf vier Rädern

    Ungewöhnliche Zeiten erfordern kreative Maßnahmen: Weil Corona das Feiern von Gottesdiensten nach wie vor sehr erschwert, hat sich die Evangelische Stiftskirchengemeinde Bachknang zu Pfingsten etwas Außergewöhnliches einfallen lassen.

    mehr