Herzlich Willkomen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Zainingen!

 

Pause für mich - ein Angebot für Frauen!

Neu ab 7. Oktober 2016 - jeweils 14tägig!

Gemeindefreizeit 2016 - jetzt anmelden!

Herzliche Einladung an die ganze Gemeinde zur Gemeindefreizeit 2016!!!

Die Flyer wurden mit dem Römerstein aktuell ausgeteilt - gerne können Sie sich auch per mail anmelden:

Pfarramt.zainingendontospamme@gowaway.elkw.de

Das Programm und viele Infos finden Sie hier:

 

 

 

Api-LEGO-Stadt in Zainingen

Dieses besondere Ereignis für Kinder der Klassen 1- 7 sollten Sie sich jetzt schon vormerken!

Von Donnerstag bis Samstag wird im Saal des Gemeindehauses eine LEGO-Stadt gebaut.

Zur Einweihung der Stadt feiern wir am Sonntag 25.09. zuerst einen Familiengottesdienst. Danach ist Baufreigabe durch Ortsvorsteher Markus Class mit der Möglichkeit zur Besichtigung bei einem Ständerling!

mehr:

 

.

 

 

neues Angebot: Gebetsfrühstück im Gemeindehaus

Einladung zum Gebetsfrühstück - 1. und 3. Dienstag um 6.00 Uhr

Paulus schreibt 1. Tim. 2,1 ff

So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen, für die Könige und für alle Obrigkeit usw.  

Weil diese Aufforderung auch heute noch gilt, und weil darauf auch die große Verheißung steht, dass Gott das tun will, um was wir Ihn bitten, möchten wir das üben und tun.

Dazu laden wir ganz herzlich Jung und Alt zum Gebetsfrühstück ins Gemeindehaus ein.

Wir treffen uns immer am 1. und 3. Dienstag im Monat um 6.00 Uhr im Gemeindehaus, beten zusammen und frühstücken dann noch gemeinsam, so dass auch Schüler dabei sein können und noch rechtzeitig zum Schulbus kommen.

 

(Man muss nichts mitbringen, nur kommen und dabei sein.)

 

Römersteiner Wandergottesdienst

Allen Wetterprognosen zum Trotz machten sich ca. 60 Gemeindeglieder aus den drei Römersteiner Gemeinden Böhringen, Donnstetten und Zainingen zur Sternwanderung in die Hesel auf!

Bei der Ansprache von Pfr. Lächele schien sogar die Sonne und auch während der Wanderung - passend zu den Liedern und Texten "Stern auf den ich schaue..." - blinzelte sie ab und zu hinter den Wolken hervor.

Großes Lob an alle Konfis, die dabei waren!

Schön, dass wir bereits zum 5. Mal diesen besonderen Gottesdienst miteinander feiern können.

Zaininger Jugend verabschiedet Pfarrer Elser

Eine tolle Überraschung - ein selbstgemachtes Fotobuch - hat sich die Jugend einfallen lassen und damit Familie Elser zum Abschied beschenkt!

 

 

Abschied

Mit seiner Predigt am Pfingstsonntag verabschiedet sich Pfarrer Bernhard Elser von der Zaininger Kirchengemeinde. Fünf gemeinsame Jahre prägten das Gemeindeleben und wir sind dankbar für diese gemeinsame Wegstrecke.

Die Zaininger wünschen Familie Elser von Herzen alles Gute und Gottes Segen auf ihrem neuen Lebensabschnitt.

mehr

Glauben. Leben. Lesen. - Letzter Schliff: Schriftzug an der neuen Gemeindehaus-Fassade

Das Gemeindehaus und seine sichtbare Widmung

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • „Alle Menschen haben die gleichen Rechte“

    Das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Konfessionen und Religionen beschäftigt Kirchen auf der ganzen Welt. Es ist auch Thema bei der derzeit in Stuttgart stattfindenden Partnerschaftskonsultation, zu der die württembergische Landeskirche eingeladen hat. Manasseh Katsa kommt aus dem Norden Nigerias. Ute Dilg hat mit dem CVJM-Mitarbeiter über seine Arbeit und die Situation in seinem Land gesprochen.

    mehr

  • „Reformation ist auch ökumenisch“

    Wie feiern die Partnerkirchen der württembergischen Landeskirche das Reformationsjubiläum? Was bedeutet Reformation für sie? Hannah Stickel hat sich bei den Teilnehmern der internationalen Konsultation, die derzeit im Stuttgarter Hospitalhof stattfindet, umgehört.

    mehr

  • Migration und Alter

    Zu einer engeren Zusammenarbeit von Landeskirchen, Diakonie und kirchlichen Werken im Engagement für älter werdende Migranten hat der Bildungsdezernent der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Oberkirchenrat Werner Baur, aufgerufen. „Wir werden unsere Probleme nicht einzeln und vereinzelt lösen können“, sagte Baur am Freitag in Stuttgart zum Auftakt der Tagung „Migration und Alter“.

    mehr