Herzlich Willkomen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Zainingen!

Ordination von Pfarrer Daniel Mangel am 17. September 2017

Pfarrer Mangel mit Dekan Karwounopoulos und den zwei Zeugen sowie dem Kirchengemeinderat

Der Neue ist da

Nachdem ich mich im letzten Gemeindebrief vorgestellt und im Neuen das Editorial geschrieben habe, bin ich „jetzt richtig da“ und habe meinen Dienst als Pfarrer aufgenommen!

Etwas seltsam hat es sich angefühlt am Freitag zu starten – am Freitag deswegen, weil das der 1. September war. Richtig gut hat sich dann angefühlt endlich zu starten, die Arbeit im Pfarrbüro aufzunehmen, die ersten Emails zu schreiben und in den ersten Dienstbesprechungen mit Frau Wörz und Frau Götz zusammenzukommen.

Unsere Möbel sind aufgestellt, die Kartons ausgepackt, das Pfarrhaus ist eingerichtet, sodass wir uns in diesem alten, schönen und gepflegten Haus sehr wohlfühlen. Wir hatten also bisher einen guten Start in Zainingen, sind gut angekommen und schon mittendrin uns einzuleben.

Bis zur Ordination, meiner Einsetzung als Pfarrer in Zainingen am 17. September, beschäftigt mich bereits mein Alltag: Organisieren im Büro, insgesamt sechs Stunden Religionsunterricht in Zainingen und Böhringen (in Klasse 3 und 6), Konfirmandenunterricht und Seelsorge in der Ermstalklinik, um nur ein paar Dinge zu nennen.

Unsere ersten Eindrücke in Zainingen: Ein schöner und herrlich gelegener Ort ist’s, die Menschen erwecken einen sehr freundlichen und offenen Eindruck! Mit diesem sehr positiven und fröhlichen Grundgefühl starten wir als Familie in den neuen Lebensabschnitt als Pfarrfamilie und freuen uns auf alles was da kommt und auf Sie und Euch Zaininger!

Herzliche Grüße,

Ihr Pfarrer Daniel Mangel

Reformationsjubiläum

 Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum im Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen finden Sie hier:

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Bundestagswahl: ein Weckruf

    Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm, wertet das Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl als „Weckruf für alle, denen das friedliche und solidarische Miteinander in einem weltoffenen Deutschland am Herzen liegt“.

    mehr

  • Geschenk des Lebens und der Freiheit gefeiert

    Am 24. September ist das zentrale Fest der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zum Reformationsjubiläum auf dem Stuttgarter Schloßplatz zu Ende gegangen. Insgesamt haben rund 20.000 Besucherinnen und Besucher und 400 zum Teil ehrenamtlich Mitarbeitende "Das Festival" gefeiert.

    mehr

  • Ein Zeichen der Freiheit

    Am 23. September hat das Festival der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, ihrer Diakonie und ihres Jugendwerks begonnen. Danach hat ein Non-Stop-Programm auf drei Bühnen begonnen, dass bis in den späten Abend am Samstag gelaufen ist und am heutigen Sonntag noch bis 17:30 Uhr weiter geht.

    mehr